was successfully added to your cart.

Bewährte Basistherapie für
eine verdauliche Gesundheit.

Der Darm beinhaltet ein komplexes mikrobiologisches Stoffwechselsystem, das sich seit deiner Geburt individualisiert hat. Stabilität und Effektivität der Darmfunktionen basieren auf der Vitalität, aber vor allem auf dem Zusammenspiel unterschiedlichster bakterieller Bewohner. Die klassische Vorstellung einer Darmsanierung, im Sinne eines radikalen Hausputzes, entspricht daher aus meiner Sicht nicht so ganz der Realität der Mikrobenwelt.

Folge den Schritten in diesem Schema und du hast optimale Chancen die Bakterienwelt zu deinen Gunsten zu beeinflussen. Verbessere dein Darmklima, mikrobiologische Synergien und profitiere so wieder von gesunden Stoffwechselleistungen deiner Darmbakterien. Den Effekt wirst du an vielen Stellen deines Körper wahrnehmen können.

Hinweis:
Bedenke, dass jede gesundheitliche Intervention individuelle Aspekte berücksichtigen muss. Daher ist eine mikrobiologische Diagnostik durch ein geeignetes Labor eine geeignete Maßnahme, das angegebene Vorgehen auf deine Situation individuell anzupassen.
Du hast Interesse an einer solchen Untersuchung? Kein Problem – eins von diesen beiden Laboren kann dir sicherlich gut weiter helfen: Enterosan Labordiagnostik aus Bad Bocklet oder Biovis Diagnostik aus Limburg

Schritt 1: Iss bewusst und wählerisch!

Eine Umstellung der Ernährung ist wesentlicher Bestandteil deines gesundheitlichen Erfolges. Allerdings ist das auch das Schwierigste! Denn Ernährungsgewohnheiten lassen sich nicht so leicht ändern. Das Ganze ist ein Weg der kleinen Schritte. Ändere zu Beginn nicht mehr als zwei Gewohnheiten und freue dich, wenn dir deine Veränderung regelmäßig gelingt. Neue Gewohnheiten gelingen am Besten, wenn sie einen festen Platz in deinem Tagesrhythmus bekommen.

Erhöhe den Anteil von saisonalen und regionalen Obst und Gemüse. Achte besonders darauf, dass dir deine Nahrung gut tut und schmeckt. Sei wählerischer in der Auswahl deiner Nahrungsmittel, denn du bist es wert, dich und deine Verdauungsorgane gut zu versorgen!

Im Gegenzug meide Lebensmittel, die dich müde machen, schwer im Magen liegen oder dir auf andere Art und Weise nicht gut tun. Bestimmt fällt dir jetzt schon konkret etwas ein, nachdem du dich nicht energiegeladen und wohlgenährt gefühlt hast. Achte besonders auf unnötige oder versteckte Zuckerverbindungen in deinem Essen und meide den unnötigen Verzehr. Vertraue auf deine körpereigene „Futterintelligenz“ und folge mehr deinem natürlichem Bauchgefühl.

Beachte, dass viele nicht aus Hunger essen, sondern vielmehr aus emotionaler Bedürftigkeit. Nahrung ist oft Ersatz für die fehlende „Süße im Leben“, als Belohnung oder eben sehr oft zur Stressregulation.

Buchtipp: „Warum wir ohne Hunger essen“ von Maria Sanchez

Kaue gründlich und verwende frische natürliche Zutaten, um den Wächter deiner Gesundheit – nämlich deinen guten Geschmack – wieder zu trainieren! Eine gut zerkaute Nahrung kann enzymatisch deutlich besser aufgeschlossen werden und ist deiner Verdauung deutlich zuträglicher.

Hier ist der Fahrplan für dein Essen.

Erfasse deine Ernährungsgewohnheiten einfach mit der angefügten Liste. Trage einfach täglich ein, welches Nahrungsmittel dir bekömmlich ist, gut tut, oder dir Energie gibt und welches eben nicht. So bekommst du schnell einen Überblick und achtest auf deinen Organismus. Um so mehr du dich an der guten Seite deines Planes orientierst, umso besser fühlst du dich. Und bedenke: Die Ausnahme bestätigt die Regel. Gönne dir daher einen „Lusttag“ in der Woche, wo du nach Lust und Laune isst.

Den Vordruck für dein Ernährungstagbuch kannst du per klick zum ausdrucken downloaden.

Schritt 2: Richtig Entsorgen oder neumodisch: DETOX!

Gute Entsorgung und Recycling von Fremdstoffen und Produkten des Stoffwechsels ist der erste Schritt zur täglichen Erneuerung deiner Gesundheit. Verbessere deine Ausscheidungsfunktionen!

Hast du im Laufe des Tages hellen klaren Urin? Kannst du deinen Stuhlgang leicht und regelmässig absetzen? Schwitzt du regelmässig?

Nein? Dann Trinke bewusst etwas mehr. Sehr hilfreich ist eine Trink-App, die dich automatisch daran erinnert zu trinken. Mehrere nützliche Apps findest du zum Beispiel hier: https://www.ueber-wasser.com/trink-app/. Werde mobiler und sorge täglich für ausreichend Schweiß und Freude bei regelmäßigen Bewegung an frischer Luft. Atme am Tag mehrmals bewusst tief und regelmäßig, oder nutze einfache Kneipp-Anwendungen, um deine Ausscheidungsleistungen wieder in Schwung bringen.

Reinige dich aber nicht nur auf körperlicher Ebene, sondern „Ent-Sorge“ dich auch geistig-seelisch. Nutze öfter kleine Auszeiten und schaffe so deine schöpferische Pausenkultur. Übe das „Loslassen“ von sorgenden Gedanken. Mache Langeweile, Muße und Kreativität zu deinen kleinen Tagesbegleitern, denn auch dein „Bauchhirn“ braucht seine Ruhezeiten.

Gib deinem Darm über Nacht eine echte Auszeit. Nimm deine Mahlzeiten so ein, dass zwischen der letzten Aufnahme am Abend und der ersten am Morgen mehr als 9 Stunden liegen. Wenn deine Konstitution und Lebenssituation es erlaubt, kann ein fester Fastentag in der Woche – 24 Stunden Erholungszeit für den Darm – eine große Hilfe sein.

Buchtipp: „Nahrungspausen – Warum ein leerer Magen gesund macht“ von Prof. Dr. Dr. med Claus Muss und Dr. med. Heike Bueß-Kowács

Auch hier gilt: Übe dich in kleinen, aber regelmässigen Veränderungen!

Schritt 3: Prima Darmklima!

Population und Stoffwechselaktivität der Darmbakterien hängen sehr eng mit den Versorgungs- und Lebensbedingungen in deinem Darm zusammen. Eine ausreichende Versorgung mit Ballaststoffen ist daher essentiell für das Darmklima der Bakterien und deren Funktionen. Das ist auch die Grundlage für die Integrität und Regenerationsfähigkeit deiner Darmschleimhaut.

Sorge für die tägliche Zufuhr von Ballaststoffen
Mit dem Pulver der Akazienfaser, einem reinem Naturstoff der Akazienbäume, verbesserst du auf sehr verträgliche Weise die tägliche Versorgung mit Ballaststoffen. So reinigst und entgiftest du nicht nur deinen Darm, sondern bereitest ein Milieu für eine lebendige Bakterienvielfalt und eine gesunde Verdauungsfunktion.

Infoblatt_Akazienfaser (extern)

Die Verbesserung der mikrobiellen Lebensbedingungen kommt folglich nicht nur einzelnen Bakteriengattungen zu Gute, sondern deinem gesamtem Darmmikrobiom – der bakteriellen Lebensgemeinschaft in deinem Verdauungstrakt.

Schritt 4: Darm – Up to date!

Bakterien sind keine Einzelkämpfer. Sie arbeiten immer im Team mit hohen kommunikativen Eigenschaften. Deine Darmgesundheit ist das Ergebnis einer bakteriell vernetzten Gesamtleistung. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass eine bestimmte Organisation von Bakterientypen für die Modulation der bakteriellen Funktionen vorhanden ist. Bifidobakterien, Lactobazillen und Enterococcen gehören zu solchen Typen. Sie sind verlässlich kultivierbar und machen so einen wichtiges Regulativ für deine Gesundheit im Darm aus. Mit der Zufuhr ausgesuchter bakterieller Leitkeime gelingen dir gesunde Impulse und Regulative auf deine Darmflora.

Du bist Arzt, Heilpraktiker, Apotheker,… also Heilberufler? Dann solltest Du dich für deinen Zugang zum Fachbereich anmelden. Dort erwarten dich allgemeine Informationen aber auch wissenschaftliche Arbeiten zu probiotischen Bakterienkulturen.

Schritt 5: So geht’s konkret

Je nach Gesundheitszustand und Ziel kannst du zwischen drei Möglichkeiten wählen.

Du kannst zwischen dem START-SET, BASIS-SET oder dem PRO-SET auswählen.

Das START-SET ist der Einstieg in dein Darm – Up to date.
Du kannst es mehrmals im Jahr zur Unterstützung deiner Gesundheit anwenden. Die ausgesuchte Kombination der Pro- & Präbiotika dient als Basis für deine gesunde Verdauung und Stoffwechselleistungen. Es ist über einen Zeitraum von 4 Wochen ausgelegt und damit gut überschaubar.

Das START-SET kannst Du in unserem Shop mit 10% Set-Rabatt bestellen.

Das BASIS-SET ist über einen Zeitraum von 3 Monaten ausgelegt. Es fördert deine gesundheitliche Regulationsfähigkeit und ist Grundlage für viele andere therapeutische Maßnahmen. Mit dem Basis Set arbeitest du über 3 Monate mit der speziellen Kombination aus Pro & Präbiotika und einem Kräuterauszug mit effektiven Mikroorganismen an dem Fundament deiner Gesundheit.

Das BASIS-SET haben wir für dich zusammengestellt und du kannst mit wenigen Klicks 10% Preisvorteil bestellen.

Bei langanhaltenden chronischen Beschwerden und therapeutischer Begleitung ist das PRO-SET für dich die richtige Wahl. Hier gilt es auf verschiedenen Ebenen und Bereichen eine echte Veränderung über 3 Monate zu erzielen. Mit dem Probiotikum Arktibiotic STRESSCOMPENS, dem Präbiotikum Arktis GROW aus der Akazienfaser, dem Arktis Herbal, einem Kräuterauszug mit effektiven Mikroorganismen und Mineralstoffen für den Säure-Basen-Stoffwechsel kommen so Lebensqualität und Gesundheit mit geduldigen und nachhaltigen Veränderung deiner Lebensweise zurück.

15% Set-Rabatt erhälst du für das PRO-SET. Im Shop kannst du es bestellen.

Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlass uns doch einfach deinen Kommentar!

Autor Markus Opalka

Markus ist M.Sc. Health Science, Heilpraktiker, Osteopath und Gesundheitswissenschaftler.

Mehr Beiträge von Markus Opalka

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?